Kurische Nehrung – Camping in Litauen

Strand auf der Kurischen Nehrung

Der Campingplatz Nidos Kempings ist der einzige Campingplatz auf der Kurischen Nehrung in Litauen. Der Platz hat uns sehr gut gefallen und der kilometerlange Strand ist wunderschön. Die Kurische Nehrung ist größer als wir gedacht haben – und die Anreise mit dem Camper Van ist ziemlich teuer und anstrengend. Achtung: Der Campingplatz ist nur einige km von der russischen Grenze entfernt. Diese darf man nicht übertreten!

Anreise zur Kurischen Nehrung

Von Klaipeda aus nimmt man die Fähre auf die Kurische Nehrung. Es gibt keine Brücke. Die Fahrt mit der Fähre dauert ca. 10 Min und kostet 24,60€. Darin ist sowohl die Hin- als auch die Rückfahrt enthalten. Man zahlt auf der Hinfahrt den Gesamtbetrag, die Rückfahrt kann dann flexibel angetreten werden.

Auf der Insel selbst fallen dann noch zusätzlich Mautgebühren in Höhe von 20,00€ für einen Camper-Van an.

Anfahrt zum Campingplatz

Die Anfahrt zum Campingplatz haben wir etwas unterschätzt. Wir waren (mal wieder) bereits einige Stunden unterwegs, als wir Klaipeda erreichten und dachten uns bei einem Blick auf Google Maps: “Das kurze Stück schaffen wir jetzt auch noch”.

Straßenverhältnisse auf der Kurischen Nehrung

Allerdings hatten wir nicht mit den schlechten Straßenverhältnissen gerechnet. Die holprige Straße, die von Schlaglöchern gesäumt ist, zwang uns dazu langsam zu fahren. Das führte dazu, dass die folgenden PKW uns auf der Stoßstange hingen, drängelten und waghalsige Überholmanöver starteten.

Einige Teile der Strecke sind sogar mit einem Straßenschild markiert, das wir bis dato nicht kannten. Es ist ein Dreieck mit einem schwarzen Punkt. Dieses Schild bedeutet, dass es zu vielen Unfällen auf der Straße kommt.

Supermärkte auf der Kurischen Nehrung

Die Fahrt von der Fähre bis zum Campingplatz „Nidos Kemping“ dauert ca. eine Stunde. Nach etwa der Hälfte haben wir einen Stop zum Einkaufen gemacht. Der Supermarkt war jedoch ziemlich teuer und hatte nur ein kleines Angebot. Es empfiehlt sich, den Supermarkt in Nida zu besuchen, da er deutlich günstiger ist und ein sehr umfangreiches Angebot hat. Ab nachmittags ist es hier übrigens nicht mehr möglich Alkohol zu kaufen.

Campingplatz Nidos Kempings 

Am Campingplatz Nidos Kempings angekommen haben wir uns, trotz der strapaziösen Anfahrt, direkt wohl gefühlt.

Stellplatz

Der Campingplatz liegt in der Nähe des Ortes Nida und dem wunderschönen, kilometerlangen Strand. In der Nähe des Eingangs gibt es einen gepflasterten Platz für ca. 20 Wohnmobile. Der restliche Platz liegt auf Waldboden und ist durchzogen von Pinienbäumen, was das Parken für größere Wohnmobile oder Camper Vans erschwert. Wer sein Auto gut kennt, kommt klar.

Strand

Der wunderschöne Strand ist ca. 10 Gehminuten entfernt. Der direkte Weg vom Campingplatz führt zum FKK Strand führt (links) bzw. zum Frauen-Abschnitt (rechts). Hier dürfen Männer nicht an den Strand. Die jeweiligen Strandabschnitte sind durch Schilder gekennzeichnet. Ein Stück weiter rechts beginnt dann der Hauptstrand mit Umkleidekabinen und einem Volleyballfeld. 

Sonstige Aktivitäten

Man kann sich Fahrräder leihen für 3€/ Stunde oder 12€/Tag. Außerdem gibt es die Möglichkeit E-Roller zu leihen. Auch ein Tennisplatz ist vorhanden.

WLAN

WLAN ist inklusive, funktioniert aber leider nicht wirklich. 

Sanitäre Anlagen

Die Sanitäranlagen sind in Ordnung. Die Duschen sind allerdings nur durch Trennwände getrennt. Nach vorne hin sind sie offen und es gibt keine Vorhänge. Muss man mögen.

Ver- und Entsorgung

Ohne Probleme.

Preis-/ Leistungsverhältnis

Der Campingplatz ist eher teuer. Wir haben 30,00€ für eine Nacht gezahlt. Das liegt vermutlich daran, dass es sich um den einzigen Campingplatz auf der Kurischen Nehrung in Litauen handelt.

Fazit

Wir haben uns auf dem Campingplatz sehr wohl gefühlt und die Zeit genossen. Aufgrund der anstrengenden und teuren Anfahrt, sollte man unserer Meinung nach mindestens 5 Nächte bleiben.

Weitere Infos

Weitere Infos zum Campingplatz findest Du zum Beispiel bei PinCamp oder auf der offiziellen Seite des Campingplatzes.

Weitere Reiseziele im Baltikum

Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

12 + neun =