Interview: Reisen in Deutschland

Koenigsee Fels

In diesem Interview spreche ich mit Phine über das Reisen in Deutschland. Wer ist Phine? Warum liebt sie das Reisen in Deutschland? Und welche spannenden Tipps hat Sie für uns? Das erfahrt Ihr hier.

Hey Phine, erzähl doch mal: Wer bist Du? 🙂

Phine

Phine: „Hallo, ich bin Phine, 22 Jahre alt und komme aus der Gegend um Köln. Wenn ich nicht auf Reisen bin, dann genieße ich auch mal die Zeit zuhause. Ich bin gerne im Garten, treffe mich mit Freunden oder dekoriere die Wohnung um.

Seit einem halben Jahr bin ich fertig mit meinem Medienwissenschaften-Studium und bin nun berufstätig. Da bleibt leider nicht mehr so viel Zeit zum Reisen wie früher in den Semesterferien …

Jedoch versuche ich jede freie Minute damit zu verbringen neue Gegenden zu entdecken. Auch wenn es nur die Gegend vor der Haustür ist, die übrigens schöner ist als gedacht!

Und warum betreibst Du Deinen Blog?

Phine: „Das ist eine gute Frage. Ich habe schon immer gerne Erlebnisse schriftlich in einem Reisetagebuch festgehalten. Außerdem haben mich auch Medien immer interessiert. Irgendwann habe ich angefangen auf Instagram Bilder von den Reisen zu teilen. Da mir das wirklich viel Spaß gemacht hat, habe ich oft darüber nachgedacht auch einen Blog zu starten.

Als ich dann mit meinem Freund in Australien und Neuseeland war, habe ich den Entschluss gefasst und nach der Rückreise mit dem Blog Phinetravels begonnen.

Die Schönheit der Welt wollte ich nicht nur in meinem Reisetagebuch festhalten, sondern auch anderen Reiselustigen vermitteln und ihnen ein paar Tipps und Empfehlungen mit auf den Weg geben. Außerdem ist es einfach schön, sich an vergangene Reisen zu erinnern.“

Warum gefällt Dir das Reisen in Deutschland?

Phine: „Früher habe ich das Reisen in Deutschland nie schätzen können. Während andere Familien in Spanien oder Italien Urlaub machten, verbrachte ich meine Sommerferien oft in Deutschland – mal am Meer und mal in den Bergen.

Mittlerweile sieht das aber ganz anders aus! Ich habe gemerkt, dass man für schöne Natur nicht weit reisen muss. Die Vielseitigkeit der Landschaften in Deutschland ist einfach klasse!

In wenigen Stunden hat man die Möglichkeit das Meer, den Strand und die tolle Häfen zu erkunden. Daneben gibt es wunderschöne Wälder, Felsformationen und im Süden sogar riesige Berge.

Besonders schätze ich, dass man sich so auch am Wochenende ganz einfach eine Auszeit genehmigen kann und in wenigen Minuten in einer tollen Umgebung ist.“

Berge und Holzweg

Wie reist Du?

Phine: „Das ist ganz unterschiedlich. Innerhalb Deutschlands habe ich bisher noch nie das Flugzeug genutzt. Das möchte ich in Zukunft auch vermeiden. Je nach Lage des Reiseziels fahre ich mit dem Auto. Einmal haben mein Freund und ich auch einen Campervan gemietet. Das war super aufregend und würden wir gerne wiederholen. In seltenen Fällen fahre ich auch mal mit dem Zug. Aber nur, wenn ich nicht so viel Gepäck benötige!“

Welche Art von Unterkünften wählst Du normalerweise?

Phine: „Ich bin ein großer Fan von AirBnB! Wenn wir nicht gerade campen, dann schauen wir uns auf AirBnB um. Bisher haben wir immer etwas gefunden, was auch im Nachhinein eine gute Entscheidung war. Oft ist dort die Unterkunft günstiger, als ein Hotel zu mieten.

Zudem kochen wir gerne selber und das ist in vielen Hotels nicht möglich. Da kommt uns eine gemütliche AriBnB-Wohnung sehr gelegen. Die Vermieter der Wohnungen waren auch immer sehr freundlich und zuvorkommend. Da gibt’s nichts zu meckern!“

Wo in Deutschland hat es Dir bisher am besten gefallen?

Phine: „Deutschland ist wie gesagt so vielseitig und das liebe ich. Daher ist es schwierig sich auf einen Ort festzulegen. Wenn ich es aber doch müsste, dann würde ich die Alpen wählen. Berge finde ich super faszinierend. Ob von unten auf den Berggipfel zu blicken oder von oben die Umgebung zu betrachten, das raubt mir jedes Mal den Atem!

Besonders schön ist es dann noch, wenn man einen Wasserfall oder einen See in der Nähe hat, beispielsweise der Königssee oder die Kuhfluchtwasserfälle.

Von der Stadt Berchtesgaden kann man eine wunderschöne Wanderung entlang eines Flusses machen, der dann zum Königssee führt. Von dort aus kann man dann eine Bootsfahrt mit einem elektrischen Boot machen, welches fast lautlos über den See gleitet..

Die Kuhfluchtwasserfälle befinden sich in Farchant in der Nähe der Stadt Garmisch-Partenkirchen. Auf unserer Reise mit dem Campervan haben wir hier einen Stopp eingelegt und nach einer kurzen Wanderung die schönen Wasserfälle bewundern können.“

Was war Dein verrücktester Reisemoment?

Phine: „Das ist eine wirklich schwierige Frage. Auf Deutschland bezogen fällt mir nicht wirklich etwas Verrücktes ein! Mein  verrücktester Reisemoment aller Reisen war aber definitiv der Fallschirmsprung, den ich in Queenstown in Neuseeland gemacht habe. Der war so nämlich nicht geplant!

Ich fand die Vorstellung zwar immer cool einen Fallschirmsprung zu machen, allerdings irgendwann in der Zukunft. Da wollte ich mich echt nicht auf einen Zeitpunkt festlegen, weil ich doch eigentlich ziemlich Angst vor Höhen habe.

In Neuseeland gab es an jeder Ecke Werbung für das Skydiving und so kam es, dass mein Freund und ich öfter darüber redeten bis er irgendwann sagte, dass Neuseeland aufgrund der tollen Landschaft doch das beste Land für einen Fallschirmsprung sei!

Und wann würden wir wohl nochmal nach Neuseeland kommen? Und so buchten wir relativ spontan einen Fallschirmsprung für den übernächsten Tag 😀 Das war wirklich das verrückteste Erlebnis, das ich je hatte!“

Was war Dein schönster Reisemoment?

Phine: „Einer meiner schönsten Reisemomente in Deutschland war in der sächsischen Schweiz. Da waren wir gerade mit dem Auto unterwegs als es anfing zu regnen. Wir wollten eigentlich einen Fotostopp an einem Aussichtspunkt machen. Trotz des Wetters stiegen wir mit Kamera bepackt aus und gingen zum Aussichtspunkt, der direkt am Straßenrand lag. Dann plötzlich riss die Wolkendecke ein wenig auf und die Sonne strahlte vereinzelt durch die Wolken. Die Kombination des Regens, der Sonne und des Nebels war magisch! Daran denke ich super gerne zurück.

Von diesen schönen Momenten konnte ich aber schon ziemlich viele erleben, eigentlich ist auf jeder Reise ein einzigartiges Erlebnis dabei, da die Natur wunderschön und vielseitig ist. Einfach draußen zu sein genügt, um jeden Tag etwas neues zu erleben.“

Was war Dein größtes „Reise-Learning“?

Phine: „Mein größtes Reise-Learning passt zu dem schönen Moment in der sächsischen Schweiz. Dabei wurde mir bewusst, dass man nicht immer Sonnenschein braucht, um die Zeit, die Natur und das Leben zu genießen. Ebenso schön ist auch mal ein Regentag, ein bewölkter Tag oder ein verschneiter Tag. Jedes Wetter kann schön sein, wenn man unvoreingenommen in den Tag startet.

Ein nebeliger Tag in den Bergen kann so magisch sein! Das sieht übrigens auch auf Bildern ziemlich cool aus. Ebenso schön hören sich Regentropfen an, die aufs Autodach prasseln!

Und natürlich habe ich während der Jahre gelernt, wie schön das Reisen in Deutschland doch eigentlich ist. Weit muss man also nicht verreisen, um es sich gutgehen zu lassen oder Naturspektakel zu erleben. Ich kann es jedem empfehlen, auch mal vor der Haustür Urlaub zu machen und die Umgebung näher kennenzulernen.“

Welche sind Deine TOP 3 Orte in Deutschland?

Phine: „Wie schon gesagt, gehören die Alpen für mich mit zu dem schönsten Ort in Deutschland. Daneben gefällt mir auch die Landschaft in der Sächsischen Schweiz super gut! Die Felsformationen sind einzigartig und an so vielen Ecken eröffnen sich traumhafte Aussichten.

Die Basteibrücke ist ein wundervoller Ort, der vor allem morgens und abends seinen Reiz hat. Dann hat man die Brücke sogar manchmal für sich und kann die Ausblicke in Ruhe genießen. 2017 war ich das erste und letzte Mal dort und hoffe, dass ich bald im Herbst nochmal dort sein kann. Ich habe noch so viel nicht gesehen, dass ich mich freue wieder zurückzufahren.

Ein weiterer wunderschöner Fleck in Deutschland ist der Harz. Bisher war ich im Sommer, Herbst und Winter dort und bin begeistert davon wie schön es dort zu jeder Jahreszeit ist.

Eine Wanderung zum Brocken oder eine Fahrt mit der Brockenbahn geht immer. Ein tolles Erlebnis gibt es an der Brücke Titan RT. Mit einer Zipline kann man über die Talsperre fliegen und die Umgebung aus der Vogelperspektive erleben. Das macht super viel Spaß. Danach kann man sich dann auch noch ein Tretboot ausleihen und die anderen Zipliner bei ihren Fahrten beobachten.“

Noch eine Frage in eigener Sache: Wie bist Du auf meinen Blog aufmerksam geworden?

Phine: „Deinen tollen Blog habe ich entdeckt, als ich auf der Suche nach noch mir unbekannten Orten in Deutschland war. Ich lese selber gerne Blogs anderer Blogger, da ich dort immer die besten Tipps bekomme.

nach-wie-vor-reisen hat mir einfach direkt gefallen, das Design des Blogs ist ansprechend und deine Tipps haben mich inspiriert. Ich schreibe mir dann immer gerne alle Tipps separat auf und wenn es dann wieder auf eine Reise gehen soll, krame ich diese wieder vor.

Ich freue mich sehr, dass wir durch das Bloggen in Kontakt gekommen sind und wünsche dir weitere wunderschöne Reisen. Danke für diese Möglichkeit Gast auf deinem Blog zu sein!“ 


Anni: Liebe Phine, vielen Dank für dieses spannende Interview. Ich wünsche Dir weiterhin viel Spaß beim Reisen in Deutschland und weiterhin viel Erfolg mit Deinem Blog!

Weitere Reiseziele in Deutschland

Weitere Infos und Tipps zum Thema Reisen in Deutschland findet Ihr hier:

Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen:

1 Kommentare

  1. Hallo Anni!

    Danke nochmal für diese tolle Gelegenheit. Es hat super viel Spaß gemacht dein Gast zu sein.

    Liebe Grüße
    Phine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

acht − eins =