Kneipp und Erlebniscamping an den Spreewaldfließen

Kajak auf der Spree

Während unserer Europareise haben wir vier Nächte im Spreewald verbracht. Mit unserem Van standen wir auf dem Campingplatz Kneipp und ErlebnisCamping in dem kleinen Örtchen Burg.

Unser Tipp: rechtzeitig reservieren!

Die gesamte Spreewaldregion ist in der Hochsaison bei Campern äußerst beliebt. Wir waren im Juli sehr spontan unterwegs, haben bei drei Plätzen angerufen und dort Absagen erhalten.

Glücklicherweise haben wir dann auf dem Kneipp- und ErlebnisCamping noch den letzten Platz bekommen – allerdings direkt neben der Entsorgungs- und Müllstation. Also: Seid schlauer als wir und reserviert rechtzeitig!

Kneipp und ErlebnisCamping Facts

Unser Stellplatz auf dem Kneipp und ErlebnisCamping
  • Anlage: ist auf zwei große Wiesen aufgeteilt, hat ein eigenes Restaurant und einen direkten Zugang zur Spree. 
  • Umgebung: Der Campingplatz liegt fußläufig zum Kurort Burg (Ortskern ca. 15-20 Minuten entfernt).
  • Zeitraum: 10. – 14.07.19
  • Preis: 28,50€/ Nacht inkl. Kurtaxe (1,50€/ Tag/ Person)
  • Check-In: Kommt drauf an mit wem man es am Empfang zu tun hat. Teilweise nicht besonders freundlich, aber alles hat problemlos geklappt.
  • Sanitäre Anlagen: Duschen und Toiletten bei der Rezeption sehr sauber.
  • Ver- und Entsorgung: Verbesserungswürdig. Trinkwasserschlauch zu kurz. Entsorgung der Chemie-Toilette sehr unpraktisch und dadurch unhygienisch. Stelle für die Grauwasser-Entsorgung leider so gebaut, dass man nur sehr schwer rüberfahren kann. Ziemliches gegurke, vor allem bei An- und Abreisezeiten.
  • Verpflegung: 
    • Einkaufsmöglichkeiten (Netto) 15 Gehminuten entfernt.
    • Nettes Restaurant direkt am Platz. 
    • Brötchenvorbestellung möglich
  • Aktivitäten: Bootsverleih direkt am Platz.
  • Unser Highlight: Die Schildkröten Gundi und Lutz!

Weitere Infos zu Kneipp- und ErlebnisCamping findest Du zum Beispiel bei PinCamp. Buchen kannst Du auf der eigenen Seite des Campingplatzes.

Weitere Campingplätze im Spreewald findest Du auf Spreewald Info.

Spreewald Camping Aktivitäten

Kajak mieten

Während unseres Aufenthaltes im Spreewald haben wir uns ein Kajak beim Bootshaus am Leineweber gemietet (10 Gehminuten vom Campingplatz entfernt) und sind für 2,5 Stunden (15€) durch den Dschungel der Spree gepaddelt. 

Das besondere daran sind die Schleusen. Man steigt dort aus dem Kajak aus und kurbelt die Schleusen selbst auf und zu. Manchmal stehen auch kleine Kinder am Rand und übernehmen den Job. Im Gegenzug erwarten sie dann einen kleinen Obulus, also am Besten Kleindgeld bereit halten. 

Alternativ kann man dort auch ganz klassisch eine richtige Kahnfahrt machen und sich entspannt durch die Gegend schippern lassen.

Gurken probieren

Das sollte man sich im Spreewald nicht entgehen lassen: Bei der Heimatstube Burg kann man sich durch alle möglichen Gurken-Varianten probieren. Von der klassischen Spreewaldgurke bis hin zur Honig-Gurke.

Eis essen 

Bei Urbans Eis und Kaffeeladen haben wir jeden Tag ein Eis gegessen, weil es SO lecker war.

Fazit

Der Aufenthalt im Spreewald war ein Erlebnis auf unserer Reise, das wir nicht missen möchten. Das etwas angestaubte Image der Region hat immer noch seine Berechtigung. Einen Trendsetter-Ort findet man hier nicht, dafür aber eine Portion Kultur, Natur und Charme.

Wer – so wie wir – Deutschland besser kennenlernen möchte, ist hier genau richtig.


Weitere Reiseziele in Deutschland

In Deutschland haben wir außerdem folgende Orte besucht, die wir sehr empfehlen können:

Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen:

2 Kommentare

    • Hey Phine,

      danke! Wir haben das Bild mit einer 360 Grad Kamera gemacht. Die ist echt super! 🙂

      Liebe Grüße
      Annika

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwanzig + acht =